News

Die Hoffnung von Philipp Mickenbecker
Philipp Mickenbecker beim Hope Media Day 2019 | Foto: Hope Media

Die Hoffnung von Philipp Mickenbecker

Der gläubige YouTuber Philipp Mickenbecker von „The Real Life Guys“ starb am 9. Juni an Lymphdrüsenkrebs und wurde diese Woche beerdigt. Sein Zwillingsbruder Johannes sagt, dass Philipp im Frieden mit der Situation gestorben ist. Kurz vor seinem Tod veröffentlichte Philipp selbst noch ein Video, in dem er sagte, dass er sich darauf freut, uns alle in der Ewigkeit wieder zu sehen.

Phillip bekam im Herbst letzten Jahres das dritte Mal die Diagnose Krebs. Obwohl ihm die Ärzte nur noch bis zu zwei Monate gaben, blieb er auf wundersame Weise viel länger am Leben. Obwohl sein Körper bereits stark geschädigt war, ging es ihm lange Zeit erstaunlich gut. „Ein krasses Wunder“, wie Philipp selbst sagte. Er nutze die Zeit aktiv, um Menschen von Jesus zu erzählen und ihnen Hoffnung und Kraft zu geben. Mit seinem Zwillingsbruder Johannes und seinen Freunden verbreitete er weiterhin ihr Motto „Do Something“, das wahre Leben – das Real Life – zu leben. Nun hat der Krebs ihn besiegt und dennoch hat Phillip nicht verloren - im Gegenteil.

Als überzeugter Christ versprühte er seine Hoffnung, die von Gottes Liebe und vielen Wundern getragen war. Erst kürzlich erzählten Philipp und Johannes auch in der Hope TV-Sendung „Nachgefragt“ von ihrem Leben und Glauben an Gott. Die Sendung kann auf YouTube und in der Mediathek angeschaut werden.

Philipps Buch „Meine Real Life Story: und die Sache mit Gott“ ist über die Hope Hörbücherei für blinde und sehbehinderte Menschen als Hörbuch ausleihbar. Wir wünschen Philipps Familie Gottes Trost und schließen sie in unsere Gebete ein. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit ihm, wenn Jesus wiederkommt.

Zurück